logo_aletheia-scimed.ch

ALETHEIA – Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit

Diesen Beitrag teilen:
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Seit einiger Zeit engagiere ich mich für das Netzwerk Aletheia. Uns ist es ein grosses Anliegen, in diesen herausfordernden Zeiten gleichdenkende Menschen zu vernetzen und dadurch uns alle gegenseitig zu stärken. Gesundheitsfachpersonen aus der Region die mehr erfahren möchten und auch das Bedürfnis haben sich zu vernetzen und aktiv zu werden, dürfen sich sehr gerne bei mir melden. Wir freuen uns auf dich!

Härzlich
Ariana

Über Aletheia:

«Aletheia wurde im Sommer 2020 von 6 praktizierenden Grundversorgern, die seit Jahren tagtäglich in ihren Praxen an der Basis Patienten behandeln, sowie einem wissenschaftlich-pharmazeutischen Berater gegründet, mit dem Ziel, Ärztinnen und Ärzte zu vernetzen, um eine differenzierte und auf Empirie und Wissenschaftlichkeit basierende Sichtweise auf aktuelle Gesundheitsfragen zu erhalten.

Wir sehen uns als offenes Netzwerk für alle Interessierten, denen ein wissenschaftlicher, offener Diskurs unter Einbezug unterschiedlicher Meinungen wichtig ist. Bei ALETHEIA sind alle Gleichgesinnten herzlich willkommen. Aktiv unterstützt wird ALETHEIA von mehreren sehr engagierten Juristen. Alle arbeiten ehrenamtlich und aus voller Überzeugung für ALETHEIA.

Unseren Worten lassen wir Taten folgen:

  • Wir engagieren uns für eine ehrliche Wissenschaft und für transparente Information – nicht nur für die eigenen Patienten – sondern für die gesamte Schweizer Bevölkerung.
  • Wir fordern eine wahrheitsgetreue Berichterstattung und Transparenz, sowohl durch die Behörden als auch durch die Medien, um der Bevölkerung eine selbstverantwortliche Meinungsbildung zu ermöglichen.
  • Wir lehnen eine angstverbreitende Informationspolitik ab.

 

Gesundheit, Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Freiheit und Demokratie sind unsere höchsten Güter. Dafür stehen wir ein – für die gesamte Schweizer Bevölkerung und insbesondere auch für die Zukunft unserer Kinder.»